Göller: Unterstützung für Vereine im Kreis fortführen - Programm wird in 2020 um 30.000 Euro ausgeweitet

Veröffentlicht am 21.10.2020 in Pressemitteilung

Auf Anfrage haben sich Landrat Frank Puchtler und Carsten Göller, Vorsitzender der SPD-Kreistagsfraktion, über das Sofort-Hilfe-Programm des Kreises für Vereine während der Corona-Pandemie ausgetauscht. Puchtler konnte berichten, dass das Programm gut frequentiert ist und dadurch die bereitgestellten 200.000 Euro fast aufgebraucht sind. „Wir haben festgestellt, dass wir hier viel helfen können, teilweise auch schon mit 200 oder 500 Euro“, so Puchtler im Gespräch. Daher will Puchtler das Programm im laufenden Haushaltsjahr in Abstimmung mit dem Kreisvorstand auch um 30.000 Euro ausweiten.

Göller und Puchtler waren sich einige, das Programm muss mit Blick auf die nächsten Monate fortgeführt werden. „Jetzt kommen eigentlich viele Weihnachtsveranstaltungen und Anfang 2021 stehen viele Fastnachtstermine auf der Kippe“, so Göller. Göller begrüßte auch den Vorschlag zur Ausweitung in 2020 und er will sich dafür einsetzen, dass auch im Kreishaushalt für 2021 Mittel für Vereinshilfen zur Abmilderung von Corona-Folgen eingestellt werden.

Das Sofort-Hilfe-Programm für Vereine während der Corona-Pandemie wurde im Rhein-Lahn-Kreis auf Vorschlag der SPD-Kreistagsfraktion um Carsten Göller auf den Weg gebracht. Zunächst wurden 200.000 Euro im Nachtragshaushalt zur Verfügung gestellt. Bisher konnte rund 150 Vereinen im Kreis geholfen werden.

 

Counter

Besucher:600120
Heute:23
Online:1

Suchen