25.07.2020 in Aktionen

SPD vor Ort: Bogel

 

Auf Einladung von Pauline Sauerwein, der Vorsitzenden der SPD in der Verbandsgemeinde Nastätten, trafen sich Vertreterinnen und Vertreter der SPD mit Ortsbürgermeister Arno Diefenbach in Bogel. Aus der SPD waren der Landtagsabgeordnete Jörg Denninghoff, die stellvertretenden Fraktionsvorsitzenden Gerd Grabitzke und Jörg Winter, sowie die Beigeordnete der Verbandsgemeinde Nastätten Heike Winter anwesend. Die beiden Beigeordneten der Gemeinde Bogel, Uwe Holstein und Andreas Geisel waren ebenfalls bei dem Termin anwesend. 
„Dies ist einer der Termine, die wir aufgrund der Corona-Pandemie im April absagen mussten. Ich freue mich wirklich sehr, dass die Infektionslage es zulässt, diesen endlich nachzuholen!“ so Sauerwein bei der Begrüßung. Die Kommunalpolitiker*innen trafen sich am Neubaugebiet Grabensöder, welches im Jahr 1999 entstand. Hier befinden sich noch in der ersten Erweiterung 21 Bauplätze, von denen sich noch 10 Bauplätze im Eigentum der Gemeinde befinden. „Dass alle diese Bauplätze über Glasfaseranschlüsse direkt ins Haus verfügen, ist ein gutes Zeichen! Gerade in der aktuellen Situation merken wir, dass Home-Office immer wichtiger wird und damit auch leistungsfähiges Internet benötigt wird!“, so der Landtagsabgeordnete Jörg Denninghoff. 
„Der Rundumschlag von Ortsbürgermeister Diefenbach hat uns einmal mehr gezeigt, dass es sich bei der Ortsgemeinde Bogel um eine absolut zukunftsfähige Gemeinde handelt. Solche Termine, die uns zeigen wir zukunftsorientiert und stark unsere Region ist, bereiten uns immer wieder eine Freude!“ waren sich die Vertreterinnen und Vertreter der hiesigen SPD einig. 

Foto: Stefan Janzen

16.07.2020 in Pressemitteilung

SPD vor Ort im Waldschwimmbad Nastätten

 

Der SPD Gemeindeverband Nastätten hat sich auf Einladung der Vorsitzenden, Pauline Sauerwein, zu einem Termin mit dem Mitarbeiter des Schwimmbads, Herrn Fassenbender, im Nastätter Waldschwimmbad getroffen.
Auch Stadtbürgermeister Marco Ludwig, MdL Jörg Denninghoff sowie die Beigeordnete der Verbandsgemeinde, Heike Winter und weitere Verbandsgemeinderats- und Stadtratsmitglieder sind der Einladung gefolgt. „Das Waldschwimmbad gehört mit seiner Lage und seiner großen Anzahl an Schwimmgästen zu einer wichtigen Attraktion hier in der Verbandsgemeinde Nastätten, die besonders jetzt in der Corona-Krise als Ausgleich für ausfallende Urlaube von Familien dient!“ eröffnete die Vorsitzende Pauline Sauerwein die Besichtigung. Die Kommunalpolitiker*innen interessierte natürlich das Hygienekonzept des Freibades und die Erfahrungen, die seit Beginn des Betriebs unter den neuen Umständen gemacht wurden. Ludwig, aber auch der Vorsitzende der SPD im Nastätter Stadtrat, Gerd Grabitzke, stellten die Frage nach in der Zukunft nötigen Sanierungsmaßnahmen und diskutierten die Problematik um die Beheizbarkeit des Wassers, welches zwar solar beheizt wird, jedoch oftmals für unter anderem kleine Kinder zu kalt ist. Hier waren sich alle Beteiligten einig, dass im Zuge einer zukünftigen Sanierung des Schwimmbades auch nach Möglichkeiten gesucht werden muss, auf die Temperatur des Wassers stärker Einfluss zu nehmen. Weiterhin wurde sich gemeinsam mit Herrn Fassbender über möglichen Ursachen und die Suche nach dem Wasserverlust des Schwimmbades ausgetauscht. Während einem Rundgang über die Liegewiese haben sich die Sozialdemokrat*innen das veränderte Konzept samt seiner neuen Wegführung, sowie die Schattenverhältnisse angeschaut. Die Teilnehmenden schlossen sich der Aussage der Beigeordneten der Verbandsgemeinde, Heike Winter an: „Ich finde, dass dieses Schwimmbad durch seine familiäre Art die von Mitarbeiter und Mitarbeiterinnen ausgestrahlt wird und die natürlich einzigartige Lage ein wirklich tolles Schwimmbad ist, in dem man sich wohlfühlt und gerne Besucher ist.“ freute sich Winter. Auch der hiesige Landtagsabgeordnete Jörg Denninghoff, welcher erst in der vergangenen Woche erneut zum Kandidaten für den rheinland-pfälzischen Landtag nominiert wurde, fasste den Besuch zum Schluss noch einmal zusammen: „Ich freue mich zu sehen, dass das Waldschwimmbad nach wie vor mit seinem absolut gepflegten Zustand und der familiären Atmosphäre das Blaue Ländchen bereichert. Hierfür möchte ich den Betreibern des Schwimmbades und natürlich dem Personal für die schnelle und effiziente Umsetzung des Hygienekonzepts danken!“

Foto: Marc Schieche 

v.l.n.r.: Marco Ludwig (Stadtbürgermeister), Heike Winter (Beigeordnete der Verbandsgemeinde), Stefan Janzen, Pauline Sauerwein (Gemeindeverbandsvorsitzende), Helmut Göttert, Jörg Denninghoff (Landtagsabgeordneter), Wolfgang Bärz (Vorsitzender SPD Nastätten), Christian Schöller, Jörg Winter, Thomas Scholl, Detlev Schurwanz und Gerd Grabitzke

13.07.2020 in Pressemitteilung

SPD vor Ort: Bau eines Aufzugs Taunusschule

 

Die SPD in der Verbandsgemeinde Nastätten hat sich auf Einladung der Vorsitzenden des SPD Gemeindeverbandes Nastätten, Pauline Sauerwein, an der Taunusschule in Nastätten getroffen.
Neben Sauerwein, dem Vorsitzenden der SPD-Verbandsgemeinderatsfraktion und SPD-Kreistagsfraktion Carsten Göller und weiteren Vertretern der hiesigen SPD waren auch der Landtagsabgeordnete Jörg Denninghoff, die Beigeordnete der Verbandsgemeinde Heike Winter, sowie Stadtbürgermeister Marco Ludwig der Einladung gefolgt.

Die Taunusschule in Nastätten soll, so die Beschlussfassung des Kreisausschusses, für 150.000€ einen Aufzug gebaut bekommen. „Der Neubau eines Aufzuges in der Taunusschule ermöglicht es allen Kindern und Jugendliche in diese Schule zu gehen. Es ist ein wichtiger Schritt für die Gleichstellung Menschen mit und ohne Behinderung“ freute sich Pauline Sauerwein.
Dieser Maßnahme steht formell noch die Beschlussfassung des Nachtragshaushalts aus, dennoch nutze die SPD die Gelegenheit, sich die Begebenheiten vor Ort selbst anzuschauen. 
„Wir sind froh, dass wir unter anderem mit dem Geld aus dem Corona-Paket die Schule Barrierefrei umbauen können. Es ist eine wichtige Investition, die wir als SPD-Fraktion mit getroffen haben“ sagte Carsten Göller.

 
Foto: Christian Schöller
Auf dem Foto v.l.n.r.:
Carsten Göller, Pauline Sauerwein, Heike Winter, Marc Schieche, MdL Jörg Denninghoff und Stadtbürgermeister Marco Ludwig.

12.07.2020 in Pressemitteilung

Pressemitteilung: Betriebsbesichtigung der SPD VG Nastätten in Miehlen beim Auto Minor

 

Am 22. Juni 2020 trafen sich, auf Einladung der Gemeindeverbandsvorsitzenden Pauline Sauerwein, Vertreter des SPD-Gemeindeverband Nastätten sowie Mitglieder des SPD Ortsvereins Miehlen und Umgebung für eine Betriebsbesichtigung des Unternehmen Auto Minor. 
Der Geschäftsführer Rudolf Minor stellte den Neubau, den der SPD- Gemeindeverband Nastätten als Rohbau schon einmal besichtigt hat, im Miehlener Industriegebiet mit einer Rundtour durch die Autowerkstatt vor.  Interessiert verfolgten die Gäste die Rundtour. Diese ging durch den hell erleuchteten Empfangsbereich, der Kundinnen und Kunden einlädt einen Kaffee zu trinken, über das Teilelager, dass durch viermalige Lieferungen am Tag sehr minimalistisch gestaltet ist, durch die hiesige Werkstatt in den Außenbereich, wo der Geschäftsführer auf einen weiteren Anbau wartet. 
Der Umzug von der Werkstatt aus dem innerstädtischen, raus in das Industriegebiet, ermöglichte es dem Geschäftsführer die Kapazitäten zu verdoppeln. Insgesamt sind nun acht Hebebühnen verbaut.  Diese Erweiterung der Kapazitäten soll, so Minor, für einen reibungsloseren und effizienteren Ablauf sorgen, da man Fahrzeuge, die länger in der Werkstatt repariert werden müssen, auf hintere Hebebühnen stellen kann und kurzweilige Fahrzeuge nach vorne. Weiterhin schaffte der Neubau Platz für einen großen Parkplatz, dies hat nämlich bei der alten Werkstatt gefehlt, deshalb stapelten sich dort die Autos auf und vor dem Hof. „Dieses ständige Rangieren“, so Minor, „ nahm sehr viel Zeit in Anspruch.“ 
Die komplette Werkstatt kommt ohne eine Klimaanlage aus, weil intelligente Dachfenster die Temperatur in der Werkstatt kontrollieren und sich gegebenenfalls öffnen oder schließen.  Die anschließende Besichtigung des Außenbereichs war der Schluss dieser Rundtour.  Die Inhalte der Führung durch Rudolf Minor wurden erneut abgebildet und schafften einen umfassenden Eindruck vom Unternehmen für die Besucher, sowie dem Ablauf von der Idee des Neubaus über die Umsetzung, bis hin zum endlich fertiggestellten Gebäude. 
Alle Teilnehmerinnen und Teilnehmer bedanken sich für die informativen Eindrücke und die aufmerksame Vorstellung, die einen intensiven Eindruck der lokalen unternehmerischen Aktivitäten bot.
„Für mich sowie die Vertreter*innen des SPD-Gemeindeverbands Nastätten ist es immer wieder aufregend ein Unternehmen, das Neugebaut hat, zu besuchen und mit in den Werdegang, von der Planung bis zum fertigen Gebäude, einzutauchen“, so Pauline Sauerwein, der hierin alle Teilnehmerinnen und Teilnehmer zustimmten. Zum Abschluss bedankte sich Sauerwein im Namen der Verbandsgemeinde-SPD  für die interessante und informative Besichtigung und wünschte dem Unternehmen viel Erfolg im neuen Gebäude. 

 
Foto: Marc Schieche

09.07.2020 in Pressemitteilung

SPD vor Ort: K 92 Oberwallmenach-Lautert

 

Die Vorsitzende des SPD-Gemeindeverbands Nastätten, Pauline Sauerwein, hat gemeinsam mit Carsten Göller, dem SPD-Fraktionsvorsitzenden im Verbandsgemeinderat Nastätten, zu einem Ortstermin nach Oberwallmenach eingeladen. 
Weitere Vertreter des SPD-Gemeindeverbandes, sowie Landtagsabgeordneter Jörg Denninghoff, SPD-Kreisvorsitzender Mike Weiland und die Ortsbürgermeisterin der Gemeinde Oberwallmenach, Anja Haibach, sind der Einladung gefolgt.  Die K 92 Oberwallmenach-Lautert soll, laut der Beschlussfassung des jüngsten Kreisausschusses, für 320.000€ eine neue Teerschicht bekommen und um 70 Zentimeter verbreitert werden. Auch wenn dem Corona-Paket und damit der Maßnahme formell noch die Beschlussfassung des Nachtragshaushalts bevorstehen, nutzte die SPD die Gelegenheit, sich die Begebenheiten vor Ort selbst anzuschauen. „Die K 92 hat eine lange Geschichte hinter sich. Wir sind froh, dass wir durch das Geld aus dem Nachtragshaushalt endlich die Geschichte zu Ende schreiben können und eine neue, die nicht so Diskussionsbehaftet ist wie die Alte, beschreiten dürfen“ so Carsten Göller. „Es bleibt zu hoffen, dass unser nächstes und vorerst letztes Treffen an dieser Stelle nach erfolgreicher Baumaßnahme stattfinden wird!“ waren sich mit Sauerwein die Anwesenden einig. 

 
Foto: Wolfgang Bärz
Auf dem Foto v.l.n.r.: Anja Haibach (Ortsbürgermeisterin), Marc Schieche, Heike Winter, MdL Jörg Denninghoff, Christian Schöller, Heinz Schumacher, Pauline Sauerwein (Vorsitzende SPD VG Nastätten), Carsten Göller (SPD-VG Fraktionsvorsitzender) und Mike Weiland (SPD Kreisvorsitzender)

Counter

Besucher:600118
Heute:12
Online:1

Suchen